Mandanteninfo

Was kostet unsere Beauftragung?

Grundsätzlich richten sich die Rechtsanwaltsgebühren nach der Gebührenordnung des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes ( RVG ) und sind streitwertabhängig. Es besteht jedoch auch in Einzelfällen die Möglichkeit, eine Honorarvereinbarung abzuschließen.

Sofern Sie über eine Rechtsschutzversicherung verfügen, trägt diese grundsätzlich alle anfallenden Rechtsanwalts- und Verfahrenskosten, z.B. im  Ordnungswidrigkeitenverfahren, Arbeitsrechtsverfahren etc. (Achtung: hiervon ausgenommen ist eine eventuell versicherungsvertraglich vereinbarte Selbstbeteiligung pro Rechtsschutzfall).

Für den Fall, dass Sie nicht in der Lage sind, die Rechtsanwaltskosten und/oder Prozesskosten aus eigenen Mitteln zu finanzieren, besteht die Möglichkeit, Prozesskosten- bzw. Beratungshilfe in Anspruch zu nehmen.

Welche Besonderheit gilt bei einem Verkehrsunfall?

Der Geschädigte hat stets das Recht, sich bei der Schadenregulierung von Anfang an anwaltlicher Hilfe zu bedienen.

Die Rechtsanwaltskosten stellen eine ersatzfähige Schadenposition dar, welche von der Gegenseite bei einem Verkehrsunfall im Verhältnis der der Gegenseite obliegenden Haftungsquote zu tragen sind.